Aufbau einer dynamischen Materialfluss-Simulation einer öffentichen Transportunternehmung aus der Schweiz

 

Unser Mandant gehört zu den wichtigsten öffentlichen Transportunternehmungen der Schweiz. Die Division Personenverkehr ist für den Betrieb der Personenzüge sowie deren Unterhalt inkl. der Lokomotiven verantwortlich.

Der Projektauftrag beinhaltet die Erarbeitung einer dynamischen Materialfluss-Simulation, die sich auf die Aufarbeitung aller Hauptkomponenten auf dem Produktionslayout konzentriert.

Folgende Elemente waren Bestandteil des Mandats

  • Initiierungsphase: Analyse der IST-Situation inkl. Auftragsklärung und Abgrenzung.
  • Pilot-Modell: Aufstellen eines Referenzmodelles zur Validierung des Modellkonzeptes inkl. der zugrundeliegenden Datenstruktur.
  • Datenbeschaffung: Erweiterung des Referenzmodelles auf alle Hauptkomponenten inkl. entsprechender Datenbeschaffung.
  • Simulationsaufbau:

- Aufnahme / Validierung konkreter Fragestellungen / Szenarien des Kunden zur Drehgestellaufarbeitung

- Anpassung / Ausbau des Simulationsmodelles an konkrete Fragestellungen des Kunden

  • Experimente / Auswertung:

- Evaluation / Durchführung von Experimenten aufgrund der Fragestellungen / Szenarien

- Auswertung / Interpretation von Simulationsergebnissen in Zusammenarbeit mit dem Kunden

- Abgabe einer Handlungsempfehlung an den Kunden