Erstellen eines Konzeptes zur RFID-Überwachung von Kühlwaren bei einem Pharmaunternehmen

Unser Mandant ist führender Hersteller von Pharmaprodukten.

Der Projektauftrag beinhaltete das Erstellen eines Kurzkonzeptes zur RFID-Überwachung von Kühlwaren im Produktionsprozess.

Das Projekt umfasst eine Konzepterstellung zur Überwachung aller sich im Produktionsprozess befindlichen Kühlwaren mittels RFID-Technologie. Neben einer lückenlosen Überwachung des Produktionsprozesses stand insbesondere die Systemerweiterbarkeit im Fokus. Die im Kurzkonzept ausgearbeiteten Lösungsvarianten wurden mit Richtpreisangeboten von Lieferanten quantifiziert.

In Abstimmung mit dem Auftraggeber wurde zunächst eine IST-Analyse durchgeführt. Die Ergebnisse der IST-Analyse bildeten die Grundlage zur Ausarbeitung möglicher Lösungsvarianten.

In einem nächsten Schritt wurde ein Kurzkonzept mit verschiedenen Lösungsvarianten erarbeitet. Alle Lösungsvarianten sehen dabei eine Anbindung an das bestehende ERP-System des Kunden vor. Die ausgearbeiteten Lösungsvarianten wurden mit RFID-Lieferanten besprochen, welche ihrerseits ungefähre Richtpreise für eine Implementierung der Varianten abgegeben haben.

InterLog Management hat dem Kunden nach Sichtung der Richtpreisangebote eine der Lösungsvarianten zur Umsetzung vorgeschlagen.

Nach Abschluss des Projekts wurden dem Kunden folgende Lieferobjekte zur Verfügung gestellt:

  • Kurzkonzept mit verschiedenen Lösungsvarianten
  • Projekt – Kostenzusammenstellung mit Richtpreisen zu Lösungsvarianten 

  • Projektpräsentation