Wir planen Ihre Logistik in 3D
Begehen Sie Ihr neues Lager vir­tuell
Zu den Impres­sionen

Virtual Reality in der Logistik- und Lager­planung

3D Simu­lation, Visua­li­sierung und Ani­mation

Wir setzen bei der Planung von Logis­tik­an­lagen, Logis­tik­sys­temen und Logis­tik­ge­bäuden auf unser drei­di­men­sionale Pla­nungs- und Simu­la­ti­onstool. Innerhalb kür­zester Zeit lassen sich maß­stabs­ge­treue Logis­tik­ge­bäude sowie ‑anlagen nach­bilden und Material- und Waren­flüsse in Echtzeit simu­lieren.

Planen Sie ein neues Logis­tik­ge­bäude oder wollen Sie Ihre Logis­tik­pro­zesse opti­mieren?

Mit unserer 3D-Lager­planung visua­li­sieren wir Ihr Logis­tik­ge­bäude nach Ihren Pla­nungs­vor­stel­lungen und bilden Lager­technik, Material- und Waren­flüsse rea­li­tätsnah ab. Blicken Sie schon vor Rea­li­sierung in Ihr neues Gebäude.

Durch den Einsatz unserer 3D-Pla­nungs­software stellen wir Kon­zept­va­ri­anten für Sie greifbar und nach­voll­ziehbar dar. Die Leis­tungs­fä­higkeit und mög­liche Bot­t­lenecks des Lagers oder der Logis­tik­anlage können vor Rea­li­sierung erkannt werden. Hohe Kosten als Folge von nach­träg­lichen Pro­zess­kor­rek­turen werden somit ver­mieden.

Begehen Sie Ihr Lager virtuell​

Mit Einsatz unserer VR-Technik

Unsere 3D-Lager­mo­delle werden so kon­zi­piert, dass diese mit Einsatz von VR-Brillen ver­wendet werden können. Mit der von uns ein­ge­setzten VR-Brille kann mit spe­ziell designten Con­trollern in der Virtual Reality inter­agiert werden. Betä­tigen Sie bei­spiels­weise Maschi­nen­be­dien­ele­mente oder kom­mis­sio­nieren Sie sogar vir­tuell.

3D-Lagerplanung

Ihre Vor­teile mit unserer 3D-Lager­planung

Ver­ständnis

  • Indi­vi­duelle, abs­trakte Logis­tik­pro­zesse werden durch die räum­liche 3D Dar­stellung „greifbar“ gemacht
  • Pla­nungs­al­ter­na­tiven können effi­zient und kon­struktiv von allen Betei­ligten bewertet werden

Kos­ten­op­ti­mierung

  • Ein anfänglich höherer Aufwand amor­ti­siert sich hin­sichtlich der Kosten zur Feh­ler­be­hebung im Nachgang binnen kür­zester Zeit
  • Geringere Ent­wick­lungs- und Rea­li­sie­rungs­auf­wände durch Pro­zess­qua­lität
  • Durch hin­ter­legte, markt­ak­tuelle Kom­po­nen­ten­preise stellen wir die Inves­ti­tionen der  Anla­gen­lösung mit all ihren Bestand­teilen dar

Nach­hal­tigkeit

  • Das System kann vor Inbe­trieb­nahme vir­tuell getestet werden. Unvor­her­sehbare Effekte werden somit auf das Minimum redu­ziert
  • Die Simu­lation mit realen Kun­den­daten hin­sichtlich Geschwin­digkeit, phy­si­ka­li­schen Eigen­schaften sowie Waren­fluss­dichte zeigt die Sys­tem­be­last­bar­keitund  die zukünftige Leis­tungs­fä­higkeit

Training / Schulung

  • Durch den vir­tu­ellen Übungsraum können Mit­ar­beiter vor dem ope­ra­tiven Einsatz in ihre Auf­gaben ein­ge­wiesen werden und sich Abläufe und Pro­zesse ein­prägen
  • Der Mit­ar­beiter hat die Mög­lichkeit mit dem Modell zu inter­agieren und so Kom­mis­sionier- oder Pack­pro­zesse zu erlernen

Ein­satz­mög­lich­keiten innerhalb unserer Logis­tik­pro­jekte

3 Detail­lie­rungs­stufen – je nach Pro­jekt­phase und Pla­nungs­umfang

Visua­li­sierung

Die sta­tische Erstellung eines 3D-Lager­layouts dient der Nach­bildung des IST- oder SOLL-Zustandes und beinhaltet kei­nerlei bewegte Pro­zesse. Der Einsatz ist für jede Pro­jekt­phase geeignet und lässt sich kurz­fristig rea­li­sieren. In der Kon­zept­phase werden bei­spiels­weise ver­schiedene Pla­nungs­al­ter­na­tiven dar­ge­stellt, die zur Ent­schei­dungs­grundlage dienen.

Ani­mation

Die Lager-Ani­mation bildet den inner­be­trieb­lichen logis­ti­schen Ablauf in bewegten Bildern rea­li­tätsnah ab und  schafft somit eine leicht ver­ständ­liche Bewer­tungs­grundlage für neue Tech­no­logien. Reelle Daten­grund­lagen wie bei­spiels­weise Durch­satz­mengen werden nicht berück­sichtigt.

Simu­lation

Bei der Lager-Simu­lation werden Lager­pro­zesse und Abläufe dyna­misch und rea­li­tätsnah nach­ge­bildet. Durch­satz­mengen sowie Durch­lauf­zeiten sind kun­den­in­di­vi­duell para­me­trierbar. Die geplante Logistik-Lösung kann im Vorfeld auf Leis­tungs­grenzen, Stör­sze­narien und Bot­t­lenecks über­prüfet werden.

Impres­sionen der 3D Lager­si­mu­lation

Logis­tik­ge­bäude mit moderner Lager­technik

Das Simu­la­ti­ons­video zeigt ein kom­plexes Logis­tik­ge­bäude mit moderner Lager­technik aus­ge­stattet. Das Hoch­re­gal­lager umfasst einen voll­in­te­grierten, hoch­dy­na­mi­schen Kom­mis­sio­nier­be­reich mit 700 Palet­ten­plätzen und bietet eine Kom­mis­sio­nierung aus rund 2.500 Artikeln je 8‑Stunden-Schicht. Die unter­ir­dische Anbindung eines wei­teren Gebäudes wurde in der Pla­nungs­si­mu­lation mit einer bidi­rek­tio­nalen Hoch­leis­tungs­för­der­technik aus­gelegt, sodass alle Güter an diesem Standort, unab­hängig von ihrem Lagerort, indi­vi­duell nach Aus­lastung oder interner Anwendung von Value Added Ser­vices, ent­spre­chend an den Waren­aus­gangs­punkten bereit­ge­stellt werden können.

Einsatz von fah­rer­losen Trans­port­sys­temen (FTS)

Das Simu­la­ti­ons­video zeigt ein in 3D model­liertes Pro­duk­ti­ons­lager inklusive der Lager­technik sowie einen simu­lierten Waren­fluss. In der Lager­technik wurde ein auto­ma­ti­siertes Hoch­re­gal­lager mit Schmal­gang­reg­al­be­dien­ge­räten kon­zi­piert, welches sowohl als Nach­schub- als auch als Kom­mis­sio­nier­lager dient. Die Übergabe der kom­mis­sio­nierten Waren (Teil-Kom­mis­sionen und Ganz­pa­letten) aus dem Hoch­re­gal­lager zur Ver­sorgung in die Pro­duktion und im spä­teren als Fer­tig­pa­lette in den Versand / Waren­ausgang sollte auto­ma­ti­siert / mannlos erfolgen. Hierfür wurden soge­nannte FTS (fah­rerlose Trans­port­systeme) ein­ge­setzt.

Mate­ri­al­fluss-Simu­lation neues Logistik-Zen­tral­lager

Das Simu­la­ti­ons­video zeigt ein in der Pla­nungs­phase  model­liertes und detail­ge­treues Zen­tral­lager in 3D. Das Mate­ri­al­fluss-System wurde real­ti­tätsnah simu­liert und dar­ge­stellt. Das voll­um­fäng­liche Betriebs­konzept wurde in der Pla­nungs­phase in enger Zusam­men­arbeit mit den Logis­tik­ver­ant­wort­lichen des USZ und anschließend durch InterLog ent­wi­ckelt. Die spätere Inbe­trieb­nahme des Lagers und der Lager­systeme wurde eben­falls durch InterLog ope­rativ begleitet.

Unser Exper­tenteam begleitet Sie

Unser Exper­tenteam in der 3D-Lager­planung steht Ihnen in Ihrer Kon­zep­tio­nierung von Logis­tik­an­lagen, Logis­tik­sys­temen oder Logis­tik­ge­bäuden in jeder Pro­jekt­phase zur Ver­fügung.

Ihre Roadmap

Der erste Infor­ma­ti­ons­aus­tausch erfolgt in einem gemein­samen Workshop. Dieser kann ent­weder vor Ort bei Ihnen oder per Web­kon­ferenz durch­ge­führt werden. Unser Ziel ist es, einen mög­lichst detail­lierten Über­blick Ihrer logis­ti­schen Abläufe zu erhalten.

Aus den Ergeb­nissen des Work­shops erhalten Sie von uns eine Emp­fehlung zur wei­teren Vor­ge­hens­weise, sowie ein Fact-Sheet, indem wir Ihnen erste Poten­ziale und kurz­fristig umsetzbare Maß­nahmen (Quick Wins) auf­zeigen.

Auf Grundlage unserer ersten Poten­zi­al­ermittlung ent­scheiden Sie über den Leis­tungs­umfang, den wir erbringen dürfen.

Nachdem Sie Ihren Leis­tungs­umfang genau defi­niert und uns für die Umsetzung beauf­tragt haben, erar­beiten wir gemeinsam mit Ihnen die Daten­basis. Diese ist für unsere weitere Umsetzung wichtig. Je nach Pro­jekt­umfang benö­tigen wir Layouts, Grund­risse, Bewe­gungs­daten wie Durch­lauzeit, Durch­satz­menge etc.

Nach Bereit­stellung aller not­wen­digen Infor­ma­tionen und Daten beginnen wir mit der 3D-Model­lierung

Sie werden von uns regel­mäßig über den aktu­ellen Ent­wick­lungs­stand und Fort­schritt infor­miert. Nach Fer­tig­stellung unserer 3D-Model­lierung erfolgt die Ergeb­nis­prä­sen­tation, sowie die Ziel­er­rei­chungs­kon­trolle. Analog zur Phase I kann diese bei Ihnen vor Ort oder per Web­kon­ferenz durch­ge­führt werden.

Möchten Sie Ihre Rea­li­sie­rungs­kosten redu­zieren?

Erfahren Sie mehr über unsere 3D Logistik- und Lager­planung